Archiv

Treyarch hatte zuvor angekündigt, dass in Kürze ein Update zu " Call of Duty Black Ops 4 " veröffentlicht wird. Jetzt haben die Entwickler Patch 1.03 veröffentlicht, das Update steht für alle Systeme zum Download bereit.

Mit dem Patch 1.03 kommt der Black Market zurück und es gibt neue Specialist Outfits , eine Übersicht über alle neuen Inhalte findet sich unten. Es gibt auch einige Bugfixes und Stabilitätsverbesserungen, alle Details finden Sie in den Patchnotes unten.
Das Update 1.03 ist 8,9 GB Dateigröße auf PS4 und 4 GB auf dem PC.


Völlig neue Blackout-Charaktere - Neue spielbare Charaktere werden mit jeder neuen Operation veröffentlicht.
Signaturwaffen
Specialists Outfits - Coole Anpassungsinhalte, die auf Themen für alle Spezialisten im Spiel aufbauen. Sie können sogar das Aussehen Ihres Charakters in Outfit-Sets kombinieren.
Tags / Gesten - Ob Sie Gegner verspotten oder einen Sieg feiern, Tags und Gesten sind eine perfekte Möglichkeit, sich im Spiel auszudrücken.


Call of Duty Black Ops 4 - Patch Hinweise 1.03
Ranglisten sind jetzt für Multiplayer, Blackout und Zombies verfügbar. Bei Multiplayer und Blackout werden die Spieler nach 25 Spielen in den Bestenlisten gelistet.
Es wurde ein Problem behoben, bei dem von Spielern erstellte Bemalungen auf Waffen verfälscht oder gestreckt erscheinen können.
Zuvor erstellte Farbaufträge können daher verschoben oder verzerrt erscheinen und müssen möglicherweise neu eingestellt werden.
Aufgrund erheblicher Änderungen der Architektur zwischen den Aktualisierungen können frühere Theatre-Dateien nicht mehr angezeigt werden. Obwohl dies ein ungünstiger Nebeneffekt der Live-Spielentwicklung ist, werden wir uns bemühen, Unvereinbarkeiten auf ein absolutes Minimum zu beschränken.
Allgemeine Stabilitätsverbesserungen für Multiplayer, Blackout und Zombies.
Mehrspielermodus

Allgemeines
-Verbesserte Spawn Punkte auf verschiedenen Karten in Free For All und Domination.
-"Sprint Cancels Reload" zu Optionen in der Kategorie Controls hinzugefügt. Wenn diese Option aktiviert ist, können Spieler ihre Waffen neu laden, indem sie einen Sprint starten.
Sprinting oder Reloading wird nicht verhindert, wenn die Spieler bereits sprinten und neu laden.
-Behebung verschiedener Probleme mit Ummantelung und anderen Ego-Kampfanimationen.
Spezialisten
-Es wurde ein Exploit behoben, durch den ein Spieler TAK-5 von Crash für die Dauer des Spiels verwenden konnte.
-Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Grapple Gun von Ruin scheinbar aus der Hand des Spielers schwebte.
-Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Vision Pulse-Effekte von Nomad nach dem Respawnen und während des besten Spiels auf Feinden bleiben.
-Verbesserte Pfadsuche für den Suchenden des Propheten auf verschiedenen Karten.
-Ein Problem mit Voiceover-Zeilen wurde behoben, die gelegentlich zu falschen Zeiten abgespielt wurden.

Waffen und Zubehör
-Probleme mit Waffen-Camos behoben, die auf unbeabsichtigten Teilen von Waffen erscheinen.
-Es wurde ein Problem behoben, bei dem einige reaktive Camos nicht korrekt angezeigt wurden.
-Es wurde ein Problem behoben, durch das befreundete Spieler, Ausrüstungsgegenstände und Scorestrakes thermische Visuals in der NVIR-Optik zeigten.

Karten
Miliz
-Zusätzliche Spawns für verschiedene Spielmodi hinzugefügt.
Nutzlast
-Die Kontrollzone des Silo-Laufstegs wurde in den Raketenbereich erweitert, um beim Angriff und bei der Verteidigung zusätzliche Deckung zu bieten.
Vorteile
-Es wurde ein Problem mit Engineer behoben, bei dem hervorgehobene Ausrüstung gelegentlich feindliche Spieler verdeckt.
Bestenlisten
-Es wurde ein Problem behoben, bei dem die thermischen Effekte des Kampfhubschraubers auf gegnerischen Spielern verbleiben konnten.
-Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Mantis nach dem Aufruf eines Streik-Teams nicht kontrolliert werden konnten.

Ausrüstung
-Teamkills mit dem Sensor Dart in Hardcore zählen nicht mehr zu Scorestreak-Fortschritt.

Zombies
Allgemeines:

Wir haben die Stabilität bei Osterei-Quests und High-Round-Spielen verbessert und arbeiten derzeit daran, weitere Abstürze zu beheben.
Es wurde ein Problem behoben, bei dem XP-Benachrichtigungen im Spiel in Zombies angezeigt wurden.

-Die EP-Verdienstrate in allen Zombies-Modi wurde verifiziert und ist unverändert.
-Verbesserter Pfad für feindliche Zombies.
-Adressierte Instanzen von Zombies Challenges, die falsche Abschlussanforderungen anzeigen.
-Ein Problem wurde behoben, das eine Verzögerung verursachte, bevor Spieler aufeinanderfolgende Spezial-Nahkampfangriffe aktivieren konnten.
-Ein Problem wurde behoben, das zu einer leichten Verzögerung führte, bevor Spieler ein Power-Up aufnehmen konnten.

Waffen-Camos
-Behebt Probleme mit Camos, die nicht korrekt auf Waffen angewendet werden.
-Behebung von Problemen mit mehreren Camo Challenges, bei denen die korrekten Entsperrungsanforderungen nicht angezeigt wurden.
-Angegriffene Instanzen von Pack-a-Punch Camos, die nicht auf bestimmten Waffen erscheinen.

IX
-Es wurde ein Problem behoben, bei dem der zweite Teil des Bosskampfs gelegentlich nicht richtig ausgelöst wurde.
-Behebung mehrerer Probleme mit überlappenden Voiceover-Zeilen.

Benutzerdefinierte Mutationen:
-Es wurde ein Problem behoben, durch das Spieler in benutzerdefinierten Mutationen kein Nebuliumplasma verdienten.
-Einige Stabilitätsprobleme wurden behoben, wenn verschiedene benutzerdefinierte Mutationsoptionen verwendet wurden.

Inspektion:
-Es wurde ein Problem behoben, bei dem Zombies-Charaktere im Inspektionsmenü falsch angezeigt wurden.

Blackout
Allgemeines:

-Behebung von Problemen mit der Stabilität von Splitscreen im Staging-Bereich.

Herausforderungen:
-Es wurde ein Problem behoben, bei dem Challenges Gewinne in Duos und Quads falsch verfolgten.

Bewusstsein Perk:
Die maximale Trittfrequenz des aktiven Spielers wurde gesenkt.
Materialtöne sind jetzt über größere Entfernungen hörbar, während sie aktiv sind.
Wir haben außerdem die folgenden zusätzlichen PC- spezifischen Updates vorgenommen

Allgemeines
-Ein Absturz beim Ausrüsten eines Hellion Salvo mit einem Camo und dem Fast Lock Attachment wurde behoben.
-Ein Problem wurde behoben, bei dem die rechte Maustaste in der Anzeigetafel die Mausfunktionalität verhindern konnte.
-Behebung eines Problems im Paintshop, bei dem die Vorschau des Anstrichs nicht richtig dargestellt wurde.
-Allgemeine Stabilitätsverbesserungen.
-Performance
-Es wurde ein Problem behoben, das die Leistung von Spielern verbessern sollte, die Stottern melden. Das Beenox-Team wird die Leistung für zukünftige Updates weiterhin genau überwachen.
-Verbesserte Stabilität der Netzwerkverbindung bei Verwendung von Voice-Chat.
-Zombies
-Gelegentlicher Absturz während höherer Runden auf IX.
-Blackout
-Spieler können nun andere Benutzer melden, nachdem sie die Killcam angesehen haben.
Es wurde ein Problem behoben, bei dem das FOV nach der Verwendung einer Geste nicht richtig zurückgesetzt wurde.


Online-Turniere für jeden kommen in Fortnite

Turniere kommen

Im neuen Event-Tab gibt es die Turnier-Funktion.
Spieler sollen hier eine Reihe von Online-Turnieren finden, an denen jeder teilnehmen kann.
Hier können Spieler über mehrere Stunden hinweg Punkte sammeln, wenn sie an einem Turnier teilnehmen.

Die Spieler sollen in einem Match gegen andere Teilnehmer mit ähnlichen Punkten antreten.
Bei jedem neuen Turnier starten Spieler mit 0 Punkten und fangen von vorne an.

Als Belohnung winken „goldene Auszeichnungen.“ Für später stellt Epic Games auch „Preise“ in Aussicht.
Man will das System erweitern.


Das Update heute bringt ziemlich viel Neues zu Fortnite.
Es sind einige Features dabei, von denen man schon länger weiß, dass Epic an ihnen arbeitet.
So werden Spieler mit einer PS4 Pro und einem 4k-TV ab heute das Spiel in 1440p statt in 1080p sehen können.

Außerdem sollen nun kleine Objekte nicht mehr die Fallenplatzierung verhindern.

Highlights der Patchnotes 6.10
Änderung an Disko Dominanz: Im Spielmodus gibt es nun weniger Verbände und keine gewöhnlichen Waffen (grau) mehr.
Außerdem sollen die „Nebentanzböden“ näher an den Sturm-Rand rücken und die maximale Respawn-Distanz sinkt

Änderung an Gegenständen:

aktuell ist die Taschenburg deaktiviert, deshalb wird die Drop-Rate der kleineren Taschenfestung erhöht, von 3.05% auf 4.89%
-die ferngelenkte Rakete wird nicht mehr in die falsche Richtung fliegen
-Waffenausrüstanimation werden nicht mehr übersprungen, wenn jemand gleichzeitig sprintet und zielt
-neues Fahrzeug: Die Quad-Ramme kommt, sie bietet 2 Spielern Platz.
Die Quadramme sammelt Boost beim Fahren und man kann diesen Boost dann per Tastendruck entzünden und Gebäude rammen.
Außerdem lassen sich Spieler rammen und dadurch wegstoßen.
Die Quad-Ramme kann zudem abheben und durch die Luft segeln, wenn sie geboostet über ein Kliff oder eine Ramme fährt.

Viel mehr Controller-Einstellungen
Im Fenster „Steuerung bearbeiten“ gibt es deutlich mehr Optionen, so kann man nun Änderungen an der Kampfsteuerung von denen an der Bausteuerung trennen. Zudem kann man die Controller-Empfindlichkeit für den Baumodus im Optionsmenü festlegen.

Spiel mir das Lied vom Sieg
Wenn einer Spieler einen epischen Sieg erringt, wird die Musik gespielt, die er im Spind ausgewählt hat.


Hallo zusammen,

diesmal gibt es den Bericht zur Lage der Nation in Videoform.
Ich wollte euch kurz auf den aktuellen Stand bringen was den Clan betrifft, warum es (augenscheinlich) gerade hier nicht vorwärts geht und wie die Zukunft des Clans aussieht.
Viel Spaß beim anschauen!


Viele Grüße,
Eierk0cher und das ganze Leaderteam



In einem Blogeintrag bestätigte Sony nun die Einführung der neuen Funktion, die auf allen anderen Plattformen bereits Standard ist. Direkt über die Einstellungen beziehungsweise der Profilseite eurer PlayStation 4 soll es dann möglich sein, eure PlayStation Network Online ID zu verändern.

Mitglieder des limitierten PlayStation Preview-Programms werden in Kürze eine neue PS4-Beta-Version herunterladen können, mit der die PSN-Änderung erfolgen kann. Eine Auswahl an Nutzern kann diese Funktion dann nutzen und ausprobieren.

Die Beta wird bis Ende November 2018 laufen, wie Sony klarstellt. Die vollständige Veröffentlichung des Features für alle PSN-Nutzer soll Anfang nächsten Jahres stattfinden.

Lediglich die erste Namensänderung im PSN ist kostenlos, alle weiteren werden mit 9,99 Euro zu Buche schlagen. Mitglieder bei PlayStation Plus zahlen lediglich 4,99 Euro und sparen somit 50 Prozent.

Zu bedenken ist, dass die Änderung eurer PSN-ID in einigen Spielen zu Problemen führen kann, die vor dem 01. April 2018 veröffentlicht wurden. Wie zuvor geleakt, müssen PS4-Entwickler ihre Spiele umfassend anpassen, um die Namensänderung zu unterstützen.

Sollte es dazu kommen, könnt ihr ohne weitere Kosten zu eurer alten ID wechseln, um die Fehler zu vermeiden. Auch so seid ihr in der Lage, eure alte ID zusammen mit eurer neuen ID anzeigen zu lassen, sodass eure Freunde euch in ihrer Liste schneller erkennen können.


Creators können mit Fortnite nun echtes Geld verdienen. Dafür müssen Spieler nur V-Bucks ausgeben.



Wer auf seinen sozialen Medien fleißig Fortnite-Inhalte teilt, kann damit rechnen von Epic Games, dem Entwickler des Battle-Royale-Shooters mit Echtgeld belohnt zu werden.
Dafür wurde die Aktion "Unterstütze einen Creator" ins Leben gerufen.
Ab heute können sich Creator etwas dazu verdienen, sofern sie die Voraussetzungen des Entwicklers erfüllen.

Wer mindestens 1.000 Follower und in den zurückliegenden 30 Tagen in regelmäßigen Abständen etwas zu Fortnite veröffentlicht hat, also Videos, Streams oder Stories, kommt in Frage sofern er sich an Epics Richtlinien hält.

Natürlich möchte der Entwickler damit vor allem Anregen, dass sein ohnehin sehr erfolgreiches Spiel im Netz noch weiter verbreitet wird.
Auf der anderen Seite sollen die Gewinne im In-Game-Shop des Spiels angekurbelt werden.
Denn die Aktion setzt voraus, dass ihr in Fortnite V-Bucks, die virtuelle Währung des Spiels, ausgebt.
Gebt ihr die Benutzer-ID des Creators über die Schaltfläche "Unterstütze einen Creator" im Shop oder im Loot-Tab in "Rette die Welt" ein, wird der entsprechende Spieler mit 5 US-Dollar belohnt.
Zumindest, sobald ihr mindestens 10.000 V-Bucks umsetzt.
Die Währung lässt sich auf regulärem Weg im Spiel verdienen, kann aber auch gegen Echtgeld gekauft werden.

Die Aktion "Unterstütze einen Creator" wird bis Ende des Jahres laufen.
Epic Games rechnet mit einem großen Zulauf und weist schon im Vorfeld darauf hin, dass es zu Verzögerungen bei der Auszahlung kommen kann.


Bei Fortnite haben die Entwickler schon jetzt verraten, was im nächsten Patch 5.4 steckt. Der kommt wahrscheinlich am Dienstag und soll das Endgame spannender gestalten. Ein Dev Update von Epic gibt uns einen Vorgeschmack auf die Patch-Notes.

Meistens gehen wir bei Fortnite relativ ahnungslos in die Patchwoche hinein. Dieses Mal sagt Epic uns im Vorfeld genau, was im Update 5.4 passieren wird.

Sturm-Ränder macht Schaden an Spieler-Gebäuden: Die größte Änderung im nächsten Patch wird es sein, dass schon die Ränder des Sturms in die Endzone hineinwirken und dort die Gebäude von Spielern zerstören. Das soll erst am Ende jedes Matches passiere.

Epic sagt, das betreffe nur die 10% der Fortnite-Partien, die bis zu den letzten Sturmphase andauern.

Was steckt dahinter? Gute Spieler liefern sich auf engstem Raum zum Ende eines Matches häufig ein „Build-Off“, bei dem beide riesige Gebäude hochziehen, um den anderen zu übertrumpfen. Das dürfte jetzt noch chaotischer werden.

Eine Waffe verschwindet
Revolver weg: Epic wird mit dem nächsten Patch den Revolver aus dem Spiel nehmen. Vielleicht kommt er noch mal in veränderter Form zurück. Erstmal ist er aber weg.

Epic macht das, um Fortnite lebendig zu halten. Man kündigt an, dass mit Season 6 weitere Items erstmal verschwinden werden.

Revolver machen im Prinzip dasselbe wie Handkanonen – vielleicht sind sie deshalb entbehrlich geworden:

Neues Item kommt: Mit Patch 5.4.0 führt Epic ein neues „Bewegungs-Item“ ein. Was das genau ist, verrät man allerdings noch nicht. Die letzten Bewegungs-Items waren die tragbaren Taschen-Rifts. Davor gab es etwa Jet-Packs oder Bounce-Pads.

Was passiert sonst?

-Künftig findet Ihr gleich zwei Boogie-Bombs, statt nur eine wie bisher
-Ihr könnt drei Mal denselben Schild mit Euch führen, statt nur zwei wie bisher
-Die Fernzündladungen wird seltener – die war bisher „selten“ (blau), nun wird sie episch (lila) sein

Wann kommt das Update? Ein genaues Datum für den neuen Patch kennen wir noch nicht. Der wahrscheinlichste Termin ist Dienstag, der 4. September.

Es kann aber auch sein, dass der Patch am Montag, Mittwoch oder Donnerstag nächster Woche erscheint. Das ist alles schon mal vorgekommen.



Nicht nur draußen vor der Tür geht es heiß her: Sony verkündet die PlayStation-Plus-Spiele für August – und haut ein paar echte Knaller raus!

Mittlerweile erreichen die Temperaturen ein Niveau, das jeden Spaziergang zur Qual macht. Für Zocker ein hervorragender Vorwand, auf dem schattigen Sofa zu bleiben und die Daddelkiste anzuschmeißen. PlayStation-Plus-Abonnenten haben dazu schon in Kürze allen Grund! Ab dem 7. August 2018 gehen die neuen Gratisspiele für Sonys Premium-Kunden an den Start – und die fallen erfrischend hochkarätig aus. Inbesondere Besitzer einer PlayStation 4 ziehen das ganz große Los: Mit Mafia 3 steht ein echter und verhältnismäßig aktueller Kracher zum kostenlosen Download bereit. Der Open-World-Titel aus dem Hause 2K Games zählt zu den Highlights der vergangenen Jahre. Wer es etwas finsterer und vor allem geselliger mag, kommt mit Dead by Daylight möglicherweise auf seine Kosten.

Der asymmetrische Multiplayer-Titel schmeißt Sie gemeinsam mit vier weiteren Spielern in ein gruseliges Szenario. Während vier Spieler ums Überleben kämpfen, übernimmt einer die Rolle des Killers, der die übrigen Anwesenden jagt. Dabei schlüpft der Bösewicht wahlweise auch in die Haut berühmter Kino-Psychopathen wie etwa Freddy Krüger oder Michael Myers.

PS Plus: Im August mit Bonusspielen

Um den Sommer zu zelebrieren, haut Sony im August zwei Bonustitel für PS4-Spieler raus: Wissen ist Macht bedient sich der Smartphone-Steuerung „PlayLink“, während Here They Lie Ihnen via PlayStation VR gruselige Schauer über den Rücken laufen lässt. Zocken Sie nach wie vor lieber auf der PS3, freuen Sie sich auf die Titel Bound by Flame und Serious Sam – BFE. Hosentaschen-Daddler beglückt Sony mit den Spielen Draw Slasher und Space Hulk für PS Vita.




Wahrscheinlich nicht ganz beabsichtigt nennt Epic Games eine Liste an Android-Smartphones, die zum Start Fortnite Battle Royale unterstützen dürften. Im Quelltext seiner Webseite führt das Studio insgesamt 40 Geräte auf, darunter Googles Pixel 2 (XL), Huaweis Mate 10 und P10, LGs V30, Motorolas Moto G5, das Nokia 6, Razer Phone, Samsungs Galaxy S9(+) und Sonys Xperia-Smartphones.

Bisher können lediglich Besitzer von iOS-Smartphones beziehungsweise -Tablets und der Nintendo Switch Fortnite Battle Royale von unterwegs aus spielen. Wer kein iPhone, sondern ein aktuelles Android-Modell besitzt, dürfte bald ebenfalls in den Genuss des Survival-Shooters kommen. Die Webseite xda-developers.com berichtete erst kürzlich, dass die Android-Version von Fortnite für 30 Tage zeitexklusiv für das Galaxy Note 9 erscheinen werde, das wiederum ab Ende August erhältlich sein soll.


40 Smartphones zum Fortnite-Start auf Android
Die Webseite hat nun auch festgestellt, dass die offizielle Webseite von Epic Games im Quelltext bereits an eine Fülle an Android-Smartphones nennt, für die Fortnite "später" kommen soll. Genau genommen werden zurzeit 40 Modelle aufgeführt, darunter Googles Pixel 2 (XL), Huaweis Mate 10 und P10, LGs V30, Motorolas Moto G5, das Nokia 6, Razer Phone, Samsungs Galaxy S9(+) und Sonys Xperia-Smartphones. Anhand der Aufführungen vermutet xda-developers.com, dass die mobile Version von Fortnite auf Smartphones läuft, die mindestens ein System-on-a-Chip (SoC) des Typs Qualcomm Snapdragon 430, Mediatek MT6737, Samsung Exynos 7870 oder Huawei Hisilicon Kirin 655 sowie 3 GiByte RAM verbaut haben.

Die unten aufgeführten Android-Smartphones werden nach dem Galaxy Note 9 von Epic Games wahrscheinlich als erstes im Google-Play-Store freigeschaltet. Wessen Modell nicht unterstützt wird, dürfte vorerst eine Fehlermeldung erhalten. Laut den Quellen von xda-developers.com wolle Epic Games die Liste stets erweitern - grundsätzlich überprüfe das Studio alle in Frage kommenden Modelle auf ihre Kompatibilität hin.

Liste der genannten Android-Smartphones:
Google Pixel 2
Google Pixel 2 XL
Huawei Mate 10
Huawei Mate 10 Lite
Huawei Mate 10 Pro
Huawei P10
Huawei P10 Plus
Huawei P10 Lite
Huawei P9
Huawei P9 Lite
Huawei P8 Lite (2017)
LG G6
LG V30
LG V30+
Motorola Moto E4 Plus
Motorola Moto G5
Motorola Moto G5 Plus
Motorola Moto G5s
Motorola Moto Z2 Play
Nokia 6
Razer Phone
Samsung Galaxy A5 (2017)
Samsung Galaxy A7 (2017)
Samsung Galaxy J7 Prime (2017)
Samsung Galaxy J7 Pro (2017)
Samsung Galaxy Note 8
Samsung Galaxy On7 (2016)
Samsung Galaxy S9
Samsung Galaxy S9+
Samsung Galaxy S7
Samsung Galaxy S7 edge
Samsung Galaxy S8
Samsung Galaxy S8+
Sony Xperia XA1
Sony Xperia XA1 Ultra
Sony Xperia XA1 Plus
Sony Xperia XZ
Sony Xperia XZs
Sony Xperia XZ1


Patch 2.2 wird am Montag, den 23. Juli für PC und am 24. Juli für Konsolen veröffentlicht. Dieser Patch widmet sich primär der Ausgewogenheit sowie Fehlerkorrekturen.

GAMEPLAY-ÄNDERUNGEN:

FORTGESCHRITTENER DROHNENEINSATZ


Die Spieler haben nun die Möglichkeit, nicht direkt in die Ansicht ihrer Drohnenkamera zu wechseln, wenn sie diese einsetzen.

Standard: Die Spieler sehen unmittelbar nach Einsatz ihrer Drohne die Drohnenansicht.

Fortgeschritten: Die Spieler müssen nach dem Einsatz manuell in die Ansicht der Drohnenkamera wechseln.

DURCHSCHALTEN DER ÜBERWACHUNGSINSTRUMENTE


Die Spieler können nun ihre Präferenzen für das Durchschalten der Überwachungsinstrumentgruppen sowie für das Schalten durch die ersten und letzten Verteidigerkameras einstellen.

Nach der Implementierung des neuen Überwachungsinstrument-Systems stellten wir fest, dass die Spieler zwei verschiedene Erwartungen daran haben, wie das Schalten durch die Überwachungsinstrumente funktionieren sollte. Einige Spieler möchten, dass die „Nächstes Instrument“-Tastenbelegung in derselben Gruppe bleibt, während andere sich wünschen, dass sie in die nächste Gruppierung schaltet.

TASTENBELEGUNG ZURÜCKSETZEN (PC)


Die „Überwachungsinstrumente öffnen“-Tastenbelegung kann im Operator-Kontrollbereich und die „Überwachungsinstrumente verlassen“-Tastenbelegung im Überwachungsinstrument-Kontrollbereich gefunden werden.

Mit der Einführung des neuen Überwachungsinstrument-Systems haben wir den Tastenbelegungsbereich in drei Gruppen geteilt: Allgemein, Operator-Kontrolle und Überwachungsinstrument-Kontrolle. „Überwachungsinstrumente öffnen/schließen“ war nicht zwischen Operator- und Überwachungsinstrument-Kontrolle aufgeteilt, wodurch die Tastenbelegung nicht so reagierte, wie erwartet.

ÄNDERUNGEN AN DER AUSGEWOGENHEIT


Unten findet ihr eine Aufzählung der Änderungen an der Ausgewogenheit in Patch 2.2. Eine ausführliche Begründung für diese Änderungen könnt ihr hier in den Anmerkungen der Spieldesigner finden.

FINKA

Die Dauer der Fähigkeit wurde von 20 Sekunden auf 10 Sekunden reduziert.
Betäubungsgranaten wurden durch Splittergranaten ersetzt.
Der Schadensmodifikator von Smokes Gaskanister wurde reduziert.
Der „Mit Visier zielen“-Modifikator des Adrenalinrauschs wurde von -50 % auf -25 % reduziert.

IQ

Die Splittergranaten wurden durch eine Claymore ersetzt.
Die Erkennung von Elektronik wurde von 20 m auf 15 m reduziert.

BLACKBEARD

Der Schaden des MK17 wurde von 42 auf 49 erhöht.
Der Schaden des SR-25 wurde von 72 auf 61 reduziert.
Die Trefferpunkte des Gewehrschilds wurden von 60 auf 50 reduziert.
Das Verringern der Geschwindigkeit, wenn er mit dem Gewehrschild ausgerüstet ist, wurde um 30 % reduziert. (Er wird sich also schneller bewegen.)

GLAZ

Der Schaden des OTS-03 wurde von 85 auf 71 reduziert.

TWITCH

Der Schaden des FAMAS wurde von 40 auf 37 reduziert.

JACKAL

Die Reichweite von Fußabdruck-Scans wurde von 5 m auf 8 m erhöht.

FROST

Der Schaden der MP wurde von 43 auf 45 erhöht.
Der Schaden der Super 90 wurde von 32 auf 35 erhöht.

DOKKAEBI

Die Claymore wurde durch Betäubungsgranaten ersetzt.

STACHELDRAHT

Die Verlangsamung wurde von 45 % auf 50 % erhöht.

FEHLERKORREKTUREN

GAMEPLAY

Behoben – Nach dem Befolgen bestimmter Schritte ist es möglich, Gegner zu beobachten, ohne dass der eigene Kopf sichtbar ist.

Behoben – Der Entschärfer kann in einer Wand stecken bleiben, nachdem er während der Abseil-Animation fallen gelassen wird.

Behoben – Die Schild-Operator haben beim Nachladen eine empfindliche Visieransicht.

Behoben – Wenn Maestro gehackt wurde und sein Geschütz benutzt, erscheint kein „Bedient von“-Hinweis im Überwachungsinstrument des Hackers.

OPERATOR

ALIBI

Behoben – Prisma kann nicht eingesetzt werden, wenn es auf ein Magazin geworfen wird.

Behoben – Prisma kann auf bestimmten Teppichen nicht eingesetzt werden.

Behoben – Spieler werden entdeckt, wenn sie durch das Hologramm auf Alibis Prisma-Gerät schießen.

CAPITÃO

Behoben – Capitãos Armbrustbolzen kann an der Seite schweben, während er benutzt wird.

DOC

Behoben – Docs legendäres Design hat bei der Terroristenjagd zwei Spritzen weniger.

DOKKAEBI

Behoben – Nach dem Befolgen bestimmter Schritte ist es möglich, mit der BOSG.12 drei Ladungen nachzuladen.

Behoben – Ein Verteidiger kann durch eine gehackte Kamera keinen Angreifer identifizieren, wenn ein Angreifer diese gehackte Kamera benutzt.

MAESTRO

Behoben – Wenn ein Böses Auge zerstört wird, während Maestro es steuert, kann er nicht schießen.

Behoben – Maestros Böses Auge funktioniert nicht mehr, sobald versucht wird, es von einer höheren Position aus aufzuheben.

TACHANKA

Behoben – Nach dem Befolgen bestimmter Schritte erhöht sich Tachankas Geschwindigkeit deutlich.

Behoben – Tachanka kann das Gebäude während der Vorbereitungsphase verlassen.

VALKYRIE

Behoben – Nachdem Valkyrie all ihre „Schwarzes Auge“-Kameras eingesetzt hat, kann sie nicht mit der Gerät-Taste darauf zugreifen.

LEVELDESIGN

GRENZE

Behoben – Drohnen können von „AUSSEN Dach“ in die „1. OG Büros“ ragen.

CLUBHAUS

Behoben – Die Schalttafeln im Haustechnik-Raum verursachen keine Kollision.

Behoben – Die Spieler können unter den Boden von „EG Billardzimmer“ ragen.

Behoben – Drohnen können durch die Wand von „EG Bühne“ ragen.

KÜSTE

Behoben – Die Spieler können von „AUSSEN Dach“ auf die violetten Planen springen.

Behoben – Die Füße eines Operators können durch eine Wand von „1. OG Penthouse“ ragen.

WOLKENKRATZER

Behoben – Die Spieler können im Bereich von „AUSSEN Friedensbaum“ aus der Welt fallen.

Behoben – Die Angreifer können den Entschärfer an eine unerreichbare Stelle fallen lassen.

VILLA

Behoben – Die Spieler können in „EG Küche“ durch die Wand ragen.

Behoben – Drohnen können im unteren Kuppelbereich durch die Wand ragen.

Behoben – Geräte, Projektile und Drohnen kollidieren nicht mit dem hölzernen Tragbalken in „1. OG Antike Halle“.

Behoben – Die Spieler können den Entschärfer oben auf den Kisten in „EG Esszimmer“ platzieren, wodurch Verteidiger ihn nicht von unten entschärfen können.

Behoben – Drohnen ragen in „EG Kunstatelier“ durch die Decke.

Behoben – [PVP20_Italy][LD] Die Spieler können in „K Weinkeller“ zwischen zwei Fässern eingeklemmt werden.

Behoben – Drohnen können durch die „EG Speisekammer-Treppe“ ragen.

BENUTZERERLEBNIS

Behoben – Wenn die Spieler von einem deaktivierten Bösen Auge zu einer anderen Kamera wechseln, kann das „EMP-Deaktivierung“-Geräusch in einer Endlosschleife gespielt werden.

Behoben – Karten mit 1 GB Grafikspeicher erfüllen die Mindestanforderungen nicht.


mehr Informationen