Archiv

Nicht nur draußen vor der Tür geht es heiß her: Sony verkündet die PlayStation-Plus-Spiele für August – und haut ein paar echte Knaller raus!

Mittlerweile erreichen die Temperaturen ein Niveau, das jeden Spaziergang zur Qual macht. Für Zocker ein hervorragender Vorwand, auf dem schattigen Sofa zu bleiben und die Daddelkiste anzuschmeißen. PlayStation-Plus-Abonnenten haben dazu schon in Kürze allen Grund! Ab dem 7. August 2018 gehen die neuen Gratisspiele für Sonys Premium-Kunden an den Start – und die fallen erfrischend hochkarätig aus. Inbesondere Besitzer einer PlayStation 4 ziehen das ganz große Los: Mit Mafia 3 steht ein echter und verhältnismäßig aktueller Kracher zum kostenlosen Download bereit. Der Open-World-Titel aus dem Hause 2K Games zählt zu den Highlights der vergangenen Jahre. Wer es etwas finsterer und vor allem geselliger mag, kommt mit Dead by Daylight möglicherweise auf seine Kosten.

Der asymmetrische Multiplayer-Titel schmeißt Sie gemeinsam mit vier weiteren Spielern in ein gruseliges Szenario. Während vier Spieler ums Überleben kämpfen, übernimmt einer die Rolle des Killers, der die übrigen Anwesenden jagt. Dabei schlüpft der Bösewicht wahlweise auch in die Haut berühmter Kino-Psychopathen wie etwa Freddy Krüger oder Michael Myers.

PS Plus: Im August mit Bonusspielen

Um den Sommer zu zelebrieren, haut Sony im August zwei Bonustitel für PS4-Spieler raus: Wissen ist Macht bedient sich der Smartphone-Steuerung „PlayLink“, während Here They Lie Ihnen via PlayStation VR gruselige Schauer über den Rücken laufen lässt. Zocken Sie nach wie vor lieber auf der PS3, freuen Sie sich auf die Titel Bound by Flame und Serious Sam – BFE. Hosentaschen-Daddler beglückt Sony mit den Spielen Draw Slasher und Space Hulk für PS Vita.




Wahrscheinlich nicht ganz beabsichtigt nennt Epic Games eine Liste an Android-Smartphones, die zum Start Fortnite Battle Royale unterstützen dürften. Im Quelltext seiner Webseite führt das Studio insgesamt 40 Geräte auf, darunter Googles Pixel 2 (XL), Huaweis Mate 10 und P10, LGs V30, Motorolas Moto G5, das Nokia 6, Razer Phone, Samsungs Galaxy S9(+) und Sonys Xperia-Smartphones.

Bisher können lediglich Besitzer von iOS-Smartphones beziehungsweise -Tablets und der Nintendo Switch Fortnite Battle Royale von unterwegs aus spielen. Wer kein iPhone, sondern ein aktuelles Android-Modell besitzt, dürfte bald ebenfalls in den Genuss des Survival-Shooters kommen. Die Webseite xda-developers.com berichtete erst kürzlich, dass die Android-Version von Fortnite für 30 Tage zeitexklusiv für das Galaxy Note 9 erscheinen werde, das wiederum ab Ende August erhältlich sein soll.


40 Smartphones zum Fortnite-Start auf Android
Die Webseite hat nun auch festgestellt, dass die offizielle Webseite von Epic Games im Quelltext bereits an eine Fülle an Android-Smartphones nennt, für die Fortnite "später" kommen soll. Genau genommen werden zurzeit 40 Modelle aufgeführt, darunter Googles Pixel 2 (XL), Huaweis Mate 10 und P10, LGs V30, Motorolas Moto G5, das Nokia 6, Razer Phone, Samsungs Galaxy S9(+) und Sonys Xperia-Smartphones. Anhand der Aufführungen vermutet xda-developers.com, dass die mobile Version von Fortnite auf Smartphones läuft, die mindestens ein System-on-a-Chip (SoC) des Typs Qualcomm Snapdragon 430, Mediatek MT6737, Samsung Exynos 7870 oder Huawei Hisilicon Kirin 655 sowie 3 GiByte RAM verbaut haben.

Die unten aufgeführten Android-Smartphones werden nach dem Galaxy Note 9 von Epic Games wahrscheinlich als erstes im Google-Play-Store freigeschaltet. Wessen Modell nicht unterstützt wird, dürfte vorerst eine Fehlermeldung erhalten. Laut den Quellen von xda-developers.com wolle Epic Games die Liste stets erweitern - grundsätzlich überprüfe das Studio alle in Frage kommenden Modelle auf ihre Kompatibilität hin.

Liste der genannten Android-Smartphones:
Google Pixel 2
Google Pixel 2 XL
Huawei Mate 10
Huawei Mate 10 Lite
Huawei Mate 10 Pro
Huawei P10
Huawei P10 Plus
Huawei P10 Lite
Huawei P9
Huawei P9 Lite
Huawei P8 Lite (2017)
LG G6
LG V30
LG V30+
Motorola Moto E4 Plus
Motorola Moto G5
Motorola Moto G5 Plus
Motorola Moto G5s
Motorola Moto Z2 Play
Nokia 6
Razer Phone
Samsung Galaxy A5 (2017)
Samsung Galaxy A7 (2017)
Samsung Galaxy J7 Prime (2017)
Samsung Galaxy J7 Pro (2017)
Samsung Galaxy Note 8
Samsung Galaxy On7 (2016)
Samsung Galaxy S9
Samsung Galaxy S9+
Samsung Galaxy S7
Samsung Galaxy S7 edge
Samsung Galaxy S8
Samsung Galaxy S8+
Sony Xperia XA1
Sony Xperia XA1 Ultra
Sony Xperia XA1 Plus
Sony Xperia XZ
Sony Xperia XZs
Sony Xperia XZ1


Patch 2.2 wird am Montag, den 23. Juli für PC und am 24. Juli für Konsolen veröffentlicht. Dieser Patch widmet sich primär der Ausgewogenheit sowie Fehlerkorrekturen.

GAMEPLAY-ÄNDERUNGEN:

FORTGESCHRITTENER DROHNENEINSATZ


Die Spieler haben nun die Möglichkeit, nicht direkt in die Ansicht ihrer Drohnenkamera zu wechseln, wenn sie diese einsetzen.

Standard: Die Spieler sehen unmittelbar nach Einsatz ihrer Drohne die Drohnenansicht.

Fortgeschritten: Die Spieler müssen nach dem Einsatz manuell in die Ansicht der Drohnenkamera wechseln.

DURCHSCHALTEN DER ÜBERWACHUNGSINSTRUMENTE


Die Spieler können nun ihre Präferenzen für das Durchschalten der Überwachungsinstrumentgruppen sowie für das Schalten durch die ersten und letzten Verteidigerkameras einstellen.

Nach der Implementierung des neuen Überwachungsinstrument-Systems stellten wir fest, dass die Spieler zwei verschiedene Erwartungen daran haben, wie das Schalten durch die Überwachungsinstrumente funktionieren sollte. Einige Spieler möchten, dass die „Nächstes Instrument“-Tastenbelegung in derselben Gruppe bleibt, während andere sich wünschen, dass sie in die nächste Gruppierung schaltet.

TASTENBELEGUNG ZURÜCKSETZEN (PC)


Die „Überwachungsinstrumente öffnen“-Tastenbelegung kann im Operator-Kontrollbereich und die „Überwachungsinstrumente verlassen“-Tastenbelegung im Überwachungsinstrument-Kontrollbereich gefunden werden.

Mit der Einführung des neuen Überwachungsinstrument-Systems haben wir den Tastenbelegungsbereich in drei Gruppen geteilt: Allgemein, Operator-Kontrolle und Überwachungsinstrument-Kontrolle. „Überwachungsinstrumente öffnen/schließen“ war nicht zwischen Operator- und Überwachungsinstrument-Kontrolle aufgeteilt, wodurch die Tastenbelegung nicht so reagierte, wie erwartet.

ÄNDERUNGEN AN DER AUSGEWOGENHEIT


Unten findet ihr eine Aufzählung der Änderungen an der Ausgewogenheit in Patch 2.2. Eine ausführliche Begründung für diese Änderungen könnt ihr hier in den Anmerkungen der Spieldesigner finden.

FINKA

Die Dauer der Fähigkeit wurde von 20 Sekunden auf 10 Sekunden reduziert.
Betäubungsgranaten wurden durch Splittergranaten ersetzt.
Der Schadensmodifikator von Smokes Gaskanister wurde reduziert.
Der „Mit Visier zielen“-Modifikator des Adrenalinrauschs wurde von -50 % auf -25 % reduziert.

IQ

Die Splittergranaten wurden durch eine Claymore ersetzt.
Die Erkennung von Elektronik wurde von 20 m auf 15 m reduziert.

BLACKBEARD

Der Schaden des MK17 wurde von 42 auf 49 erhöht.
Der Schaden des SR-25 wurde von 72 auf 61 reduziert.
Die Trefferpunkte des Gewehrschilds wurden von 60 auf 50 reduziert.
Das Verringern der Geschwindigkeit, wenn er mit dem Gewehrschild ausgerüstet ist, wurde um 30 % reduziert. (Er wird sich also schneller bewegen.)

GLAZ

Der Schaden des OTS-03 wurde von 85 auf 71 reduziert.

TWITCH

Der Schaden des FAMAS wurde von 40 auf 37 reduziert.

JACKAL

Die Reichweite von Fußabdruck-Scans wurde von 5 m auf 8 m erhöht.

FROST

Der Schaden der MP wurde von 43 auf 45 erhöht.
Der Schaden der Super 90 wurde von 32 auf 35 erhöht.

DOKKAEBI

Die Claymore wurde durch Betäubungsgranaten ersetzt.

STACHELDRAHT

Die Verlangsamung wurde von 45 % auf 50 % erhöht.

FEHLERKORREKTUREN

GAMEPLAY

Behoben – Nach dem Befolgen bestimmter Schritte ist es möglich, Gegner zu beobachten, ohne dass der eigene Kopf sichtbar ist.

Behoben – Der Entschärfer kann in einer Wand stecken bleiben, nachdem er während der Abseil-Animation fallen gelassen wird.

Behoben – Die Schild-Operator haben beim Nachladen eine empfindliche Visieransicht.

Behoben – Wenn Maestro gehackt wurde und sein Geschütz benutzt, erscheint kein „Bedient von“-Hinweis im Überwachungsinstrument des Hackers.

OPERATOR

ALIBI

Behoben – Prisma kann nicht eingesetzt werden, wenn es auf ein Magazin geworfen wird.

Behoben – Prisma kann auf bestimmten Teppichen nicht eingesetzt werden.

Behoben – Spieler werden entdeckt, wenn sie durch das Hologramm auf Alibis Prisma-Gerät schießen.

CAPITÃO

Behoben – Capitãos Armbrustbolzen kann an der Seite schweben, während er benutzt wird.

DOC

Behoben – Docs legendäres Design hat bei der Terroristenjagd zwei Spritzen weniger.

DOKKAEBI

Behoben – Nach dem Befolgen bestimmter Schritte ist es möglich, mit der BOSG.12 drei Ladungen nachzuladen.

Behoben – Ein Verteidiger kann durch eine gehackte Kamera keinen Angreifer identifizieren, wenn ein Angreifer diese gehackte Kamera benutzt.

MAESTRO

Behoben – Wenn ein Böses Auge zerstört wird, während Maestro es steuert, kann er nicht schießen.

Behoben – Maestros Böses Auge funktioniert nicht mehr, sobald versucht wird, es von einer höheren Position aus aufzuheben.

TACHANKA

Behoben – Nach dem Befolgen bestimmter Schritte erhöht sich Tachankas Geschwindigkeit deutlich.

Behoben – Tachanka kann das Gebäude während der Vorbereitungsphase verlassen.

VALKYRIE

Behoben – Nachdem Valkyrie all ihre „Schwarzes Auge“-Kameras eingesetzt hat, kann sie nicht mit der Gerät-Taste darauf zugreifen.

LEVELDESIGN

GRENZE

Behoben – Drohnen können von „AUSSEN Dach“ in die „1. OG Büros“ ragen.

CLUBHAUS

Behoben – Die Schalttafeln im Haustechnik-Raum verursachen keine Kollision.

Behoben – Die Spieler können unter den Boden von „EG Billardzimmer“ ragen.

Behoben – Drohnen können durch die Wand von „EG Bühne“ ragen.

KÜSTE

Behoben – Die Spieler können von „AUSSEN Dach“ auf die violetten Planen springen.

Behoben – Die Füße eines Operators können durch eine Wand von „1. OG Penthouse“ ragen.

WOLKENKRATZER

Behoben – Die Spieler können im Bereich von „AUSSEN Friedensbaum“ aus der Welt fallen.

Behoben – Die Angreifer können den Entschärfer an eine unerreichbare Stelle fallen lassen.

VILLA

Behoben – Die Spieler können in „EG Küche“ durch die Wand ragen.

Behoben – Drohnen können im unteren Kuppelbereich durch die Wand ragen.

Behoben – Geräte, Projektile und Drohnen kollidieren nicht mit dem hölzernen Tragbalken in „1. OG Antike Halle“.

Behoben – Die Spieler können den Entschärfer oben auf den Kisten in „EG Esszimmer“ platzieren, wodurch Verteidiger ihn nicht von unten entschärfen können.

Behoben – Drohnen ragen in „EG Kunstatelier“ durch die Decke.

Behoben – [PVP20_Italy][LD] Die Spieler können in „K Weinkeller“ zwischen zwei Fässern eingeklemmt werden.

Behoben – Drohnen können durch die „EG Speisekammer-Treppe“ ragen.

BENUTZERERLEBNIS

Behoben – Wenn die Spieler von einem deaktivierten Bösen Auge zu einer anderen Kamera wechseln, kann das „EMP-Deaktivierung“-Geräusch in einer Endlosschleife gespielt werden.

Behoben – Karten mit 1 GB Grafikspeicher erfüllen die Mindestanforderungen nicht.


Die Testphase von Patch 2.2 für Rainbow Six Siege ist abgeschlossen. Ubisoft hat bekannt gegeben, dass das Mid-Season-Update für Operation Para Bellum wie geplant veröffentlicht wird.

PC-Spieler erhalten Patch 2.2 am 23. Juli 2018, ab 15:00 Uhr. Für die Konsolen wird er einen Tag später veröffentlicht. Das Update nerft Finka, Blackbeard und IQ und passt den Schaden einiger Schusswaffen an. Der Tachanka-Glitch soll mit dem Patch auch der Vergangenheit angehören.

Für Season 3 und darüber hinaus hat Ubisoft noch mehr Veränderungen angekündigt: So sollen Thatcher, Castle, IQ und Lion überarbeitet werden.

PC: 15:00 - 16:00 Uhr, 23.07.2018
PS4: 15:00 - 16:00 Uhr, 24.07.2018
XB1: 16:00 - 17:00 Uhr, 24.07.2018


Weitere News zu dem Update folgen sobald der Patch released wurde.


Ubisoft hält heute einen Teaser-Trailer zur Dokumentation für Rainbow Six Siege zur Ansicht bereit.

Die Dokumentation befasst sich mit den Geschichten der berühmtesten und engagiertesten Spieler der Community. Sie geht der Frage nach, wie Rainbow Six Siege ihr Leben beeinflussen konnte.

Eine solche Person stellt der Teaser zur Doku vor, Nicolle Merhy a.k.a. "Cherrygumms". Es heisst: "Merhy, von den Fans auch nur Cherry genannt, ist eine junge Frau, die sich in der männlich geprägten E-Sport Szene ein hohes Ansehen erarbeitet hat. Die Weltpremiere von Another Mindset wird im August 2018 auf dem ersten jährlichen Six Major in Paris stattfinden."



Ubisoft arbeitet derzeit an weiteren Schritten im Kampf gegen Cheater und Betrüger. Mitte Juli wird es eine Bannwellte geben, um 600 Accounts aufgrund von Boosting zu sperren. Außerdem werden die Entwickler eine Zwei-Faktor-Authentifizierung einführen.

Cheater sind in Ubisofts Taktik-Shooter Rainbow Six: Siege ein ernstzunehmendes Problem. Spätestens nach dem Start von Operation Para Bellum im vergangenen Monat wächst der Unmut vieler Spieler, aber auch von reichweitenstarken YouTubern sowie Streamern.

Aus diesem Grund hat Publisher und Entwickler Ubisoft nun neue Maßnahmen angekündigt, die im Kampf gegen Betrüger helfen sollen. Zunächst werden in der Woche vom 16. Juli 2018 aber erst einmal rund 600 Cheater innerhalb einer ersten Bannwelle von dem Spiel ausgeschlossen. Gerade Boosting stellt ein großes Problem in dem Multiplayer-Shooter dar und ist erst vor kurzem von Ubisoft als verboten erklärt sowie als Grund für einen Bann eingestuft worden. Dabei werden Cheater bezahlt, um in Ranked-Spielen für einen schnelleren Aufstieg im Rang und Liga zu sorgen. Außerdem sollen möglichst viele Bugs und "offene Stellen" entfernt werden, die von Cheatern ausgenutzt werden könnten.

In der Zukunft liegt der Hauptaugenmerk der Entwickler darauf, dass alle PC-Spieler eine Zwei-Faktor-Authentifizierung aktivieren müssen, um Ranked zu spielen. Neben der E-Mail-Adresse sowie einem Passwort kommt außerdem ein zufallsgenerierter Code, ähnlich wie bei Steam oder CS:Go, zum Einsatz. Dadurch möchte Ubisoft auf der einen Seite die Sicherheit (Account-Diebstahl) erhöhen, aber auch die Hürde bei der Accounterstellung für Cheater erhöhen.

Derzeit testen die Verantwortlichen die Technologie, die dies ermöglichen wird. Anschließend möchte man weitere Daten dazu bekannt geben. Abschließend schreibt Ubisoft, dass man bestrebt ist, eine faire und ausgewogene Erfahrung für alle Beteiligten zu bieten.


Da ist es passiert! Pünktlich zum Ende des mysteriösen Countdowns, der auf allen Fernsehern in „Fortnite“ zu sehen war, ist die Rakete nahe Snobby Shores gestartet. Schuld daran hat „Der Besucher“, der vor wenigen Wochen aus dem Meteoriten in Dusty Divot gestiegen war. Am Samstag um 19:30 Uhr startete die Rakete gleichzeitig auf jedem Server bei diesem einmaligen Ereignis in die Luft – angekündigt von Sirenengeräuschen. Am Himmel zündete die Rakete voll durch, bevor sich ein ominöses Teil löste und die Stadt Tilted Towers mit einem roten Laser ins Visier nahm. Anschließend sauste eine Art grüne Rakete über die halbe Map, bevor sie von Loot Lake nach oben flog und den Himmel regelrecht zerfetzte. Das ganze Event sehen Sie auch in einem Video vom bekannten „Fortnite“-Streamer „Ninja“. Außerdem jetzt existieren überall auf der Karte Anomalien. Was passiert nun in Season 5? Das erfahren Spieler in Deutschland spätestens am 12. Juli 2018 morgens um 10 Uhr.

Quelle: http://www.computerbil...Himmel-Riss-21826971.html

images/news-pics/73_1530565173.jpeg


Wer aufmerksam die regelmäßigen Updates zu Fortnite: Battle Royale verfolgt, dürfte von dieser Meldung nicht allzu überrascht sein: Epic findet das Endgame im Battle Royale-Modus zu eindimensional.

Nur Raketenwerfer, Pumpguns und Bauen führen aktuell in Fortnite zum Erfolg
Es gibt wenige Taktiken, die zum Erfolg führen: Konkret nennt Epic drei „Übeltäter“, die das Endgame derzeit beherrschen:

- Raketenwerfer
- Shotguns
- theoretisch unendliche Baumöglichkeiten

Tatsächlich hat Epic bereits in den vergangenen Wochen Anstrengungen unternommen, dieses Triumvirat zu durchbrechen:

- Der Schaden von Pumpguns und taktischen Schrotflinten wurde reduziert,
- Raketenwerfer laden seit dem letzten Patch 4.4 länger nach und dürfen maximal 12 Raketen Munition mit sich führen und
- Der Fund von Ressourcen wurde reduziert, das Lama zudem generft

Das die Fortnite-Macher nun diesen Blogpost veröffentlichen, zeigt vor allem eines: Die Anpassungen reichen nicht! Das dürfte keine gute Nachricht für Pumpen- und Raketenliebhaber sein.

Alle Spielweisen sollen zum Erfolg führen können!
Wer keine Festung baut, verliert: Es gilt mittlerweile als Gesetz, dass im Endgame Festungen gebaut werden. Wer sich im Busch versteckt, verliert garantiert. Epic möchte jedoch, dass alle Spielweisen nach wie vor zum Erfolg führen können.

Aus diesem Grund wird Epic weitere Anpassungen in der nahen Zukunft vornehmen. Während Schrotflinten zwar nach wie vor stark sein sollen, haben andere Waffengattungen noch viel Luft nach oben.

https://images.mein-mmo.de/magazin/medien/2018/03/fortnite-waffen-titel-768x444.jpg


Auch das Thema Ressourcen steht oben auf der Agenda: So überlegt Epic, eine Deckelung der Ressourcen einzuführen. Was auch immer tatsächlich umgesetzt wird, es könnte die Art und Weise verändern, wie Spieler das Endgame in Fortnite: Battle Royale gestalten.

Was haltet Ihr davon? Was glaubt Ihr, wird Epic in den kommenden Wochen unternehmen?


Hallo zusammen,

heute gibt es wie jeden Monat einen Bericht zur Lage der Nation, damit alle auf aktuellem Stand sind. Diesen Monat ist allerdings nicht ganz so viel passiert wie sonst. Aber auch die kleinen Änderungen sollen ja nicht unerwähnt bleiben. wink

Member
Nach wie vor gibt es regen Zulauf im Clan. Wir bekommen immer noch täglich neue Bewerbungen für alle Spiele. Seit kurzem nehmen wir auch Bewerbungen für Overwatch an, denn wir haben jetzt auch einen Overwatch- Squad eröffnet, nach dem einige gefragt haben.

Dafür haben wir natürlich auch einen neuen Leader mit an Board: AndreasJHB kümmert sich ganz um Overwatch. Außerdem haben wir LemoYucksFou als neuen CoLeader für RainbowSix gewinnen können. Viel Erfolg!

Server
Wir haben ja geplant, von WhatsApp auf Discord umzusteigen. Leider ist dies aus technischen Gründen nicht möglich, da wir nicht wie bisher für jeden Channel einen Einladungslink erstellen können, sondern nur einen pro Server. Darum werden wir vorerst bei WhatsApp bleiben. Langfristig soll eine eigene App mit eingebautem Messenger das Problem lösen. Da uns dafür aktuell die finanziellen Mittel fehlen, wird sich hier aber in naher Zukunft erstmal nichts tun.

Website
Auch hier hat sich aufgrund unserer finanziellen Lage noch nichts getan. Daher nochmal die Bitte um Spenden: Jeder kann auf dieser Seite sehen, wofür wir aktuell Geld sammeln. Auch kannst du dort direkt über die Website eine Spende abgeben, direkt per Überweisung oder per PayPal. Und es ist auch gar nicht viel notwendig: Wenn jedes Mitglied nur 5 Euro spenden würde, könnten wir schon morgen alle unsere Wünsche erfüllen. Inklusive eigener App mit Messenger, Schnellerer Mitspielersuche, neuem War- und Profilsystem und Co.
Ich habe bereits über 500 Euro in den Clan gesteckt. Wie schnell es jetzt mit dem Clan weitergeht, hängt von jedem einzelnen ab.

War`s und Events
Nach wie vor sind wir in der DeSBL und EGL aktiv. Wir schlagen uns auch ganz gut, konnten aber bisher noch kein Finale erreichen. FunWar`s gab es keine.

Verein
Huch, eine neue Kategorie. Verwirruuuuung.
Ich kläre auf: Die Kategorie wird zukünftig in jedem monatlichen Bericht auftauchen. Hier werde ich erklären, wie es aktuell um den Verein steht und was für Neuigkeiten es hier gibt, wo der Verein aktiv gewesen ist und ähnliches.
Aktuell haben wir leider noch nicht genug Mitglieder zusammen, um die Gründungsversammlung einzuberufen. Vorab war das Interesse groß. Wer auch jetzt noch zum Fortbestand des Clans beitragen möchte, kann sich hier zur Gründungsversammlung anmelden: https://www.phpgaming....ite=forum_topic&topic=422
Bitte beachtet, dass nach der Gründung voraussichtlich der angegebene Mitgliedsbeitrag halbjährlich oder jährlich fällig wird.

Ausblick
Es gab jetzt schon mehrfach Kritik oder Verwirrungen zum Thema Eliteteam. Daher werden wir das Konzept des Eliteteams überarbeiten und auf der Website - für jeden einsehbar - veröffentlichen. Wir hoffen, dass dadurch zukünftig jeder auf dem aktuellsten Stand ist, was das Eliteteam angeht.
Außerdem suchen wir aktuell einen Leader für Battlefield. Dies wird vermutlich unser nächstes Spiel im Clan. Und: Dies ist auch das erste Spiel, wo wir als Clan einen Server mieten könnten. Es bleibt also spannend. wink

Liebe Grüße,
euer p0wned hopeless people Leaderteam


Pünktlich zum Monatsanfang bringt Sony wieder neue kostenlose Games für PS-Plus-Mitglieder in Position. Damit bei den Spielern keine Langeweile aufkommt, packt das japanische Unternehmen im Juni 2018 wieder allerlei Highlights aus. Für PS4-Spieler gibt es unter anderem den Taktik-Shooter und Strategie-Hit „XCOM 2“ von US-Entwickler Firaxis Games. Außerdem rasen Sie im völlig irren 2,5D-Rennspiel „Trials Fusion“ durch abgedrehte Welten – auf Wunsch sogar als gestiefelter Kater auf einem Einhorn. Erreichen Sie auch in kniffligen Leveln die Ziellinie?

Besitzer einer PlayStation 3 und PlayStation Vita bekommen ebenfalls Nachschub. Auch PS3-Rennfreunde zieht es wieder auf die Straße, jedoch direkt in die Zombieapokalypse: In „Zombie Driver HD“ rasen Sie mit Ihren Boliden durch fiese Zombiehorden. Taktische Ballerkost erhalten Sie hingegen bei „Ghost Recon – Future Soldier“ mit einer Geschichte aus der Feder des US-Schriftstellers Tom Clancy. Auf der PS Vita finden Sie ab dem 5. Juni 2018 den kunterbunten Plattformer „Atomic Ninjas“ für putzige Prügeleien sowie das minimalistische Knobelspiel „Squares“.

Achtung: Ab dem 8. März 2019 bietet der japanische Konzern Sony keine Spiele mehr für die PlayStation 3 und PS Vita an. Bereits heruntergeladene und in der Bibliothek befindliche Titel betrifft diese massive Änderung natürlich nicht. Sony weist im Zuge dieser einjährigen Abschiedstournee noch einmal darauf hin, dass Sie Ihre Mitgliedschaft bis dahin kündigen müssen, sollten Sie nicht länger an PlayStation Plus teilnehmen wollen.


mehr Informationen