Archiv

Josef Fares, Game-Director von A Way Out, hat auf Twitter mitgeteilt, dass sein Koop-Abenteuer rund um den Gefängnisausbruch zweier Insassen fertig entwickelt ist. Damit haben sich die Gerüchte um eine Verschiebung als unwahr herausgestellt und die Veröffentlichung am 23. März 2018 findet pünktlich statt.

A Way Out ist nur im Koop spielbar - entweder lokal auf der Couch oder online mit einem Freund. Ein Matchmaking-System mit zufällig zugewiesen Spielern wird es nicht unterstützen.

Käufer können sich jedoch dank eines »Friends Pass« einen Mitstreiter kostenlos dazu holen. Dazu ist eine dauerhafte Internetverbindung nötig sowie ein Account beim Publisher EA. Der Freund, der eine Gratis-Kopie des Spiels bekommen kann, muss auf derselben Plattform spielen und im Falle der Playstation 4 oder Xbox One über PS Plus oder Xbox Live Gold verfügen.

Das Nachfolgerprojekt einiger Brothers-Entwickler ist Teil des EA-Indie-Labels »Originals«. Der Publisher unterstützt damit ausgewählte Indiespiele. Zuvor bekamen Unravel und Fe eine derartige Unterstützung.



Dein Kommentar

Sicherheitscode
Optionen: • HTML ist AUS • BBCode ist AN • Smilies sind AN
mehr Informationen